Zurück zur vorherigen Seite

04.- 06. Dezember: Restorative Yoga – mit Jennifer Sanderson

25 Std. Fortbildung und Wahlmodul der Yogalehrerausbildung

Ruhe und Kraft durch Entspannung lautet die Devise in diesem sanften und entschleunigenden Yoga Stil, der darauf abzielt das zentrale Nervensystem und den gesamten Körper vollkommen zu erholen und zu regenerieren.

Anders als im Yin Yoga oder im Moonlight/Long Slow Deep Yoga steht im Restorative Yoga weniger die Dehnung im Vordergrund, sondern mehr die Ruhe und der innere Frieden, durch nährende und ruhende Asanas zu erreichen. Durch den großzügigen Einsatz von Hilfsmitteln soll eine Postition mit geringstmöglichster Anstrengung und Mühe eingenommen werden. So können Muskeln in den Restorative Haltungen entspannen, das Immunsystem wird unterstützt, das Nervensystem kann sich beruhigen, Stress und Nervosität und die dazugehörigen Hormone werden abgebaut.

Durch die lange Haltedauer der jeweiligen Restorative Posen, findet man einen tieferen Zugang zur Atmung, was wiederum dazuführt, dass alle Körpersysteme eine tiefe Entspannung erfahren. Hier gilt es sich der Schwerkraft hinzugeben, loszulassen und in der Stille anzukommen.

Restorative Yoga kann sehr gut therapeutisch eingesetzt werden, um einen verletzten, erschöpften oder kranken Körper in der Heilung zu unterstützen und ihm so zu helfen in einen gesunden Zustand zurückzukehren. Restorative Yoga wird in bestimmten Lebensphasen wie Schwangerschaft und Menopause, bei Erkrankungen wie Krebs und bei Burnout, Nervosität und Unruhe, bei Menstrationsbeschwerden, Bluthochdruck oder bei Schlafproblemen und Depressionen kann Restorative Yoga Beschwerden lindern und unterstützend wirken. Von einer Restorativen Yoga Praxis kann tatsächlich jeder profitieren, auch die Yogis, die einen Ausgleich zu ihrer kraftvollen und dynamischen Yoga Praxis suchen.

In dieser 25 Stunden Fortbildung widmest Du Dich allen Aspekten des Restorative Yogas.

Dich erwarten 3 praxisbezogene Tage mit folgenden Inhalten:
* Grundlagen des Restorative Yoga
* Sequencing und Unterrichten einer Restorativen Klasse
* Variationen und Übungsabfolgen für bestimmte Beschwerden/Lebensphasen 
* Adjustments, Aligments & Hands On
* Kreative Verwendung von Hilfsmitteln und Props 
* Physiologie der Entspannung
* 5 Koshas

Für wen ist diese Fortbildung geeignet? 
Für Yogalehrer aller Stile, die ihren Unterricht und Yoga Horizont erweitern wollen, Restorative Klassen unterrichten wollen oder kreative Einsatzmöglichkeiten im One to One Training suchen genauso wie für neugierige Yogis, die ihre eigene Praxis vertiefen wollen.  

Über Jennifer
2003 ging es quer durch Asien; sie verbrachte mehrere Monate in Indien, dem Ursprungsland des Yoga. Hier wurde die Faszination für Hinduismus, Yoga und die Philosophie dahinter noch mehr entfacht.

Jennifer begab sich in den nächsten Jahren auf eine Wanderung durch diverse Yogastile und übte bei verschiedenen Lehrern bis sie schließlich 2009 Vinyasa Yoga für sich entdeckte. Sie war sofort begeistert von der Kraft und Wirkung, sobald man sich im Einklang von Atmung und Bewegung befindet. Sie absolvierte eine zweijährige Yogalehrerausbildung im Sivananda Yoga (BDY/BYV) und ließ sich parallel dazu von David Lurey und Andrea „QBI“ Kubasch zur Vinyasa Yoga Lehrerin ausbilden (Yoga Alliance).

Termin
Fr 04. – So 06. Dezember 2020
08:00 – 17:00 Uhr

Tarif
Early Bird (Anmeldung und vollständige Bezahlung bis 31.10.2020) – 385 €
Danach (ab 01.11.2020) – 430 €

Dieses Modul ist Wahlmodul im Rahmen des Vinya Loft Teacher Trainings Level 2. Du kannst das Modul auch unabhängig von der Teilnahme an der Ausbildung buchen.

Begrenzte Teilnehmerzahl – buche jetzt online Deinen Platz oder schreib an events@vinyaloft.de !

Anmeldebogen Restorative Yoga