Zurück zur vorherigen Seite

Christiane Kruse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Im Laufe der letzten Jahre probierte Christiane immer mal wieder verschiedene Yogastile aus, die sie aber nicht vollends überzeugten. Das änderte sich jedoch im Sommer 2015 mit einer Reise nach Sri Lanka. Dort erlebte sie zum ersten Mal wie wohltuend eine tägliche Yogapraxis auf Körper und Geist wirkt.

Als sie dann zurück in Deutschland wenig später Vinyasa Yoga kennenlernte, war ihr schnell klar, dass dies genau ihr Yogastil ist. Sie liebt es, den Atemfluss mit der Bewegung und dem Geist in Einklang zu bringen und so aus der Asanapraxis eine Bewegungsmeditation werden zu lassen.

Da sie hauptberuflich Lehrerin ist und während ihres Studiums bereits als Kurstrainerin in verschiedenen Fitnessstudios arbeitete, war der Entschluss zu einer Vinyasa Yoga-Ausbildung schnell gefasst. Auf der Suche nach einer geeigneten Möglichkeit stieß sie auf das Vinya Loft, wo sie sich von Anfang an gut aufgehoben fühlte. Im März 2017 hat sie dort ihre Ausbildung abgeschlossen.

„Indem wir lernen, stets vollkommen achtsam zu bleiben, wird das was als rein körperliche Praxis begann, zu einem Werkzeug, um den Geist zur Ruhe zu bringen und die Emotionen auszugleichen.“