Zurück zur vorherigen Seite

Christina Wellmann

Christina 2Christina ist immer in Bewegung: schon im Kindergarten begann sie mit Ballett und bei jeder Reise sind mindestens die Joggingschuhe im Gepäck. Reisen sind ein wichtiger Bestandteil Christinas Leben: Australien, Canada, die Besteigung des Kilimandscharos… „Reisen helfen, den Blickwinkel zu verschieben, flexibel und offen zu bleiben“, sagt sie und hat schon das nächste Ziel im Kopf.
Die erste Berührung mit Yoga machte Christina während eines Auslandssemesters in den USA. Zurück in der Heimat wurde Yoga zu einem wirkungsvollen Mittel gegen Rückenschmerzen und Migräne sowie zu einem Anker in stürmische Zeiten.
Während eines nine-to-five Jobs am Schreibtisch einer PR-Agentur, von Rückenschmerzen und Lustlosigkeit an der Arbeit am Computer geplagt, fasste sie den Entschluss: Ich werde Yogalehrerin. Und im Jahr 2012 setzte sie diesen Entschluss bei safs & beta (Yoga Alliance) in Hamburg um. Seither darf sie endlich noch mehr Zeit auf der Matte verbringen. Sie genießt die Abwechslung und Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen. Und holt sich ständig neue Impulse, durch regelmäßige Weiterbildungen und Workshops (z.B. bei Bryan Kest, Lance Schuler, Andrea Kubasch). Zudem hat Christina 2014 die Pre- und Postnatal Yoga Lehrerausbildung bei Patricia Thielemann abgeschlossen.

Christina arbeitet als freiberufliche Yogalehrerin im Vinya Loft. In ihren Stunden möchte sie die positive Wirkung des Yoga weitergeben, helfen, das Chaos im Kopf zu ordnen und dabei alles nicht zu ernst zu nehmen. Yoga ist für sie wie das Leben selbst: hat unendlich viele Facetten, ist mal schön, mal unendlich herausfordernd, ruhig und stürmisch zugleich, gibt viel und verlangt einiges ab und bleibt niemals stehen.

„Taming the monky mind“