Zurück zur vorherigen Seite

Lisa Schewe

Lisa ScheweLisa und der Osten – eine Faszination, die nicht abebbt: Mit 16 lebte Lisa im Rahmen eines Schüleraustauschs für ein Jahr in Japan. Besonders beeindruckend fand sie damals, mit welcher Kontinuität und Hingabe sich die Japaner jeden Tag aufs Neue ihren Tätigkeiten hingaben. Diese Lebensweise verinnerlichte sich Lisa seither und entwickelte daraus eine stetige innere Zufriedenheit. Später dann, längst zurück in Bremen, widmete Lisa viel ihrer Zeit der japanischen Kampfkunst. Mittlerweile ist aber die Yogamatte quasi Lisas 2. Zuhause. Dort steht sie mindestens einmal täglich und genießt ihre Zeit für sich und Yoga. Parallel zu der Lehrerausbildung im Poweryoga absolvierte sie auch eine für Kinder und Jugendliche im Kundaliniyoga. Nach Abschluss vertiefte sie wichtige Elemente des Kampfes in der Yogapraxis. So half ihr z.B. die Asana Praxis ein tieferes Verständnis für ihren Körper zu erlangen und mithilfe der Meditation schulte sie ihren Geist. Darüber hinaus sammelte sie wertvolle Erfahrungen bei internationalen Yogalehrern, wie David Lurey, Duncan Wong, Yogeswari und Krishna Kaur.

2013/2014 reiste Lisa erneut nach Japan um das dortige Bildungswesen für ihren Studienabschluss zu erforschen. In dieser Zeit praktizierte sie neben Vinyasa Yoga auch „Aroma Yoga“ und „Beauty Pelvis“, eine Technik bei der Selbstmassage und Akupressur, sowie der Fokus auf die Körperhaltung zum Einsatz kommen. Alles Gelernte fließt in ihren Unterricht ein.

Um kämpfen zu können, brauchen wir nicht nur starke Arme und einen schnellen Geist, wir brauchen den Glauben.